GION A. CAMINADA

Gion A. Caminada lebt und arbeitet in Vrin, wo er ein Architekturbüro führt. Seit 2010 ist er zudem Professor für Architektur und Entwurf an der ETH in Zürich. Grosse Beachtung fanden u.a. seine Werke in seiner Heimatgemeinde Vrin, wo er die Orts- und Gestaltungsplanung schuf, aber auch mehrere Ställe, Wohnhäuser und öffentliche Bauten umsetzte, unter anderem die Totenstube bei der Kirche. Caminada wurde für seine Arbeiten mehrfach ausgezeichnet, so etwa mit dem Bündner Kulturpreis 2011.